„Die digitale Transformation bietet den Sparkassen die Chance, interne Prozesse zu optimieren, Kosten zu senken und in innovative Finanzprodukte zu investieren, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Nur wer bereit ist, das Banking neu zu denken, kann sich auf dem Finanzmarkt weiterhin positionieren.“

Majken Neele Köpenick B. A. Beraterin

Ab dem 1. Januar 2024 unterstützt Majken Köpenick im Unternehmensbereich „Unternehmensentwicklung“ das Team Organisationsentwicklung als Beraterin.

Nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Sparkasse Witten im Jahr 2019 lebt die gebürtige Wittenerin in der Sparkassen-Welt.

Nach ersten Erfahrungen im Privatkundenvertrieb und in der Unternehmensentwicklung (ehemals Organisationsabteilung) der Sparkasse Witten übernahm die heute 27-jährige die Gruppenleitung für die Gruppen IT und Change-, Innovations- und Nachhaltigkeitsmanagement. Zuletzt war sie parallel als stellvertretende Abteilungsleiterin der Unternehmensentwicklung tätig. Ihr duales Bachelorstudium an der Steinbeis Hochschule Berlin beendete sie im April 2022 als Bachelor of Arts und strebt ihren Masterabschluss an der IU Internationalen Hochschule im Jahr 2024 an. Sie war aktiv eingebunden in die digitale Transformation der Sparkasse Witten mit den dazugehörigen Prozessablaufs-, Anwendungs- und Hardware-Umstrukturierungen. Zudem hat sie als Projektleiterin weitere Projekte innerhalb der Sparkasse betreut.

Die leidenschaftliche Sportlerin, die außerdem das Reisen und das damit verbundene Entdecken neuer Orte liebt, wird mit ihren praktischen Erfahrungen aus der Sparkassen-Welt und dem FI-Umfeld das Team der Sparkassen Consulting unterstützen.

Aktuelle Tätigkeitsschwerpunkte

  • Einführung und Optimierung RiMaGo
  • Neuausrichtung Organisationsarbeit
  • Einführung PPS-IKS
  • Begleitung Strategieprozess und Überarbeitung Geschäftsstrategien
  • Durchführung IT-Kostenanalysen